Überzug. Material, mit welchem eine rohe Pappe beklebt wird. Die üblichen, zum Überziehen verwendeten Buntpapiere, reiben sich im Gebrauch an den Kanten ab. Deshalb verlangen die Bibliotheken scheuerfeste Überzugpapiere, die erst Mitte der 20er Jahre auf den Markt kamen.

Umschlag. Papier um Einbanddecken oder Broschuren gelegt. In U. werden nur schwache Lagen geheftet, bei ein- oder zweilagigen Heften spricht man nicht von Broschüren, sondern von Heften.

Quelle: Auszug aus: "Gustav Moessner, "Buchbinder ABC", bearbeitet von Hans Kriechel.